Wie die HIH-Gruppe Xapix zum Aufbau eines digitalen Ökosystems nutzt

Nicolas Sartor

Den Herausforderungen zur Digitalisierung in der Immobilienbranche begegnet man nicht mehr alleine, sondern am besten mit schlagkräftigen Partnern.

Dafür benötigt man nicht nur ein offenes Mindset und die Bereitschaft zu Kollaboration. Insbesondere auf technischer Ebene muss man dafür sorgen, dass neue Partner in digitale Ökosysteme schnell integriert werden, eine hohe Datenqualität gewährleistet wird und der Zugang zu Daten möglichst einfach ist. Daher freuen wir uns sehr, dass sich die HIH-Gruppe aus Hamburg mit dem Integrationspartner WiredHut für unsere Lösung entschieden hat!

Über die HIH-Gruppe

Die HIH-Gruppe steht für Immobilien-Investmentmanagement in Deutschland und Europa. Sie realisiert individuelle Investmentlösungen, ist marktführender Experte in der Fondsadministration und bietet Dienstleistungen an, die den gesamten Lebenszyklus einer gewerblichen Immobilie abbilden: von der Projektentwicklung über die Vermietung bis hin zu Asset und Property Management.

HIH Logo
Die HIH-Gruppe verwaltet über 38 Mrd. € an Immobilienassets

Die Herausforderung

Die HIH-Gruppe hat sich frühzeitig entschieden, aktiv auf PropTechs zuzugehen, um die „Digitalisierungslücken“ mit den besten zur Verfügung stehenden Tools und Lösungen schließen zu können. Eine große Herausforderung ist die Harmonisierung der Schnittstellen zwischen den einzelnen Softwarelösungen. Bei Updates oder Änderungen von einzelnen Komponenten kann die Kompatibilität zu den APIs der anderen Anwendungen unter Umständen nicht mehr gegeben sein. Aktuell kooperiert die HIH-Gruppe mit einem halben Dutzend PropTechs und Anbietern von Softwarelösungen – mit steigender Tendenz. Umso wichtiger werden verlässliche Schnittstellen.

Xapix als Schnittstellensoftware

Derzeit wird Xapix als Schnittstelle zwischen einzelner Lösungen des digitalen Ökosystems der HIH-Gruppe genutzt. Das Onboarding und die Integration von neuen Partnern wird dank Xapix um ein vielfaches vereinfacht und beschleunigt.

Perspektivisch spielt auch die Einbindung von ESG-Kriterien (Environmental, Social, Governance) eine große Rolle: Um den CO2-Aussstoß von Gewerbeimmobilien zu senken, müssen in Zukunft Daten von unzähligen Sensoren wie Smart Metern über Unternehmensgrenzen hinweg angebunden und zusammengeführt werden.

Wie Xapix diese Herausforderung genau angeht und HIH bei den Digitalisierungsvorhaben unterstützt, lesen Sie in unserem Anwendungsfall "Digitalisierung in der Immobilienbranche - Wenn Schnittstellen die Schwachstellen sind".

Xapix integriert und orchestriert Daten von tausenden verschiedenen Systemen und Geräten.

„Xapix beschäftigt sich bereits seit mehreren Jahren mit den Themen Interoperabilität, Datenstandards und Schnittstellen als wichtigste Treiber der Digitalisierung im deutschen Mittelstand”, erklärt Christian Umbach, Co-Founder und Geschäftsführer von Xapix.

Christian Umbach, Co-Founder & CEO

„Als Umsetzungspartner der HIH-Gruppe können wir auf unsere Expertise aus der Automobilbranche und dem Anlagenbau zurückgreifen. Unter anderem nutzen bereits Daimler und Bosch unsere Plattform. Wir freuen uns, nun die digitale Transformation der Immobilienbranche mitzugestalten.”

Weitere Informationen:

Pressemitteilung: HIH-Gruppe setzt Digitalisierungsstrategie fort und kooperiert mit Xapix und WiredHut (12.11.2020)

Immobilienzeitung.de: Aus den Ideen einzelner Proptechs werden Ökosysteme (17.12.2020)

The Property Post: Grenzenloser Datenfluss (20.12.2020)

Sie möchten mehr darüber erfahren, wie Xapix bei Ihren Digitalisierungsvorhaben helfen kann? Melden Sie sich hier gerne bei uns!